Rapid Prototyping mit Additiver Fertigung von EOS 

Additive Fertigung eignet sich ideal für Rapid Prototyping. Sie bietet Herstellern weitreichende Konstruktionsfreiheit, mit der sich auch komplexe Formen, beispielsweise bionische Strukturen, realisieren lassen. Ohne manuelle Bearbeitungsschritte oder aufwendigen Formenbau ist es möglich, physische Präsentations‐ und/oder Funktionsprototypen schnell und kosteneffizient herzustellen – direkt anhand der dreidimensionalen CAD‐Konstruktionsdaten. So lässt sich der gesamte Prozess der Produktentwicklung erheblich beschleunigen.

Flexible Konstruktion und Materialvarianten

EOS-Systeme bauen Prototypen, aber auch Endprodukte, Schicht für Schicht auf. Als Materialien stehen verschiedene Metall- und Kunststoff-Pulverwerkstoffe zur Verfügung. Auf einer Maschine lassen sich Produkte aus unterschiedlichen Werkstoffen einer Materialfamilie (Metall oder Kunststoff) herstellen, was für die Prototypenfertigung besonders interessant ist.

Unternehmen aus vielen Industriebereichen setzen das Laser-Sinter-Verfahren mittlerweile erfolgreich in ihren Entwicklungs- und Fertigungsprozessen ein. Vielseitige Beispiele für Anwendungen finden Sie in unseren Kundenreferenzen.

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.