Kv schmal

Der neue EOS Produktionsstandort in Maisach

Erweiterung der Produktionskapazitäten

Auf insgesamt 9.000 qm erweitert EOS seine Produktionskapazitäten 2018 mit der Möglichkeit, bis zu rund 1.000 Systeme pro Jahr fertigen zu können. Damit wird EOS der stark erhöhten Nachfrage nach seinen Systemen gerecht und stellt diese im industriellen Maßstab her.
   

Werksabnahmeprüfungen für Systeme

Für EOS hat das Thema Qualität von Werkstoff, Prozess und System höchste Priorität. Denn insbesondere in Märkten mit hohen Qualitätsstandards wie der Luft- und Raumfahrt, der Medizin- oder Automobilbranche sind Hersteller auf validierte Systeme und Prozesse angewiesen. Vor diesem Hintergrund unterstützt das Unternehmen die Qualifizierung der Technologie bei seinen Kunden. Dieses trägt wiederum dazu bei, die Markteinführungszeit von additiv gefertigten Produkten zu verkürzen. 

Kauft ein Kunde ein System bei EOS, so finden Werksabnahmeprüfungen (Factory Acceptance Test, kurz FAT) statt. Kunden haben die Möglichkeit, am Standort Maisach die Abnahmeprüfungen für neue Systeme zu begleiten. Auf Wunsch des Kunden kann EOS neben der üblichen, von EOS durchgeführten Maschinenqualifizierung auch kundenspezifische Testjobs von Teilen bauen, die der Kunde später tatsächlich produzieren will.